Archiv 2017

INES kommt der #NeuenSchweiz weiter auf die Spur. Dieses Mal ist das Recht im Fokus: Eingrenzungen, Racial Profiling, NSU-Prozess oder Einbürgerungsschikanen. Staat und Recht befördern immer wieder auch Rassismus und Ungleichheit. Was sind kritische und kreative Strategien, um durch das Recht Vielfalt und Freiheit der gesamten Bevölkerung zu stärken? An einem multimedialen Abend werden aktuelle Beispiele debattiert mit Doris Liebscher von der Humboldt Law Clinic Berlin, Tahir Della von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, dem Aktivisten Mohamed Wa Baile und weiteren lokalen Expert*innen, Aktivist*innen und dem Publikum.

Mehr Informationen zu INES: https://institutneueschweiz.ch

Link zur Veranstaltung: https://kosmos.ch/programm/veranstaltungen/kosmopolitics-rechtsatelier-neueschweiz/104778#details

Die diesjährige SGB-JuristInnen-Tagung befasst sich mit dem Thema der Digitalisierung. Dabei soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern Phänomene der Arbeitsorganisation (Plattform-Ökonomie, Crowdworking, etc.), die heute unter dem Schlagwort der Digitalisierung subsumiert werden, neue Herausforderungen für das Arbeits-, Sozialversicherungs- und Vertragsrecht darstellen. Auch die Aspekte des Gesundheitsschutzes, des Wettbewerbsrechts sowie der Partizipation der Arbeitnehmenden werden beleuchtet.


Das vollständige Programm sowie den Link zur Anmeldung findet ihr auf: http://www.sgb.ch/aktuell/juristentagung-2017/


Heute Abend um 18:00 findet die Demonstration gegen die Kürzungen im Sozial- Bildungs-, Behinderten- und Gesundheitsbereich im Kanton Bern statt. Besammlungsort ist der Waisenhausplatz. Mehr: https://kahlschlagstoppen.noblogs.org/

Betroffen ist unter anderem die Frauenrechtsberatungsstelle Infra, bei der sich zahlreiche djb-Mitglieder engagieren. Aufgrund der geplanten Kürzung des Kantonsbeitrags von 41`000.- droht ihr auf Ende 2018 die Schliessung.


Die Fachtagung des Schweizerischen Kompetenzzentrums für Menschenrechte vom 30. November befasst sich mit den rechtlichen Vorgaben, welche die Polizei bei Massnahme gegenüber Minderjährigen im öffentlichen Raum beachten muss. http://skmr.ch/de/themenbereiche/justiz/artikel/fachtagung-polizeirecht-minderjaehrige.html?zur=90


Auf politischer Ebene wird über die Sozialhilfegesetzgebung seit Jahren heftig diskutiert. Unter Juristinnen und Juristen fristet das Sozialhilferecht hingegen eher ein Mauerblümchen-Dasein. An unserer nächsten Abendveranstaltung haben wir deshalb einen Experten und eine Expertin des Sozialhilferechts eingeladen:

Felix Wolffers, Leiter Sozialamt der Stadt Bern und Co-Präsident der SKOS, gibt uns einen Überblick über Grundprinzipien und aktuelle Fragen des Sozialhilferechts.

Melanie Studer, Doktorandin am Lehrstuhl für soziales Privatrecht an der Universität Basel, referiert über den Begriff der «zumutbaren Arbeit» in der Sozialhilfe. Dabei geht sie sowohl auf völker- und verfassungsrechtliche Anforderungen als auch auf die Rechtsprechung des Bundesgerichts ein und gibt damit Einblick in ihre laufenden Recherchen.

Donnerstag, 2. November 2017, 18:15 – 19:45 Uhr, Haus der Begegnung, Mittelstrasse 6a, Bern, Parterre.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Der Raum ist rollstuhlgängig.