***djb-Sommerfest***

Liebe djb-Mitglieder

Am Freitag, 27. August2010 findet das djb-Sommerfest bei Susanne Meier statt (ab 18.30Uhr). Im Garten von Susanne Meiergibt es einen Pizza-Ofen, den wir in gerne in Betrieb nehmen. Um die Vorbereitungen zuerleichtern, bitte ich um eine Anmeldung bis Donnerstag Mittag (26.08.2010):Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte angeben, falls Du Pizza essen möchtest.

Insbesondere die Neumitglieder sind herzlich eingeladen!

***djb-Mitgliederbefragung***

Vielen Dank für den unerwartet grossen Rücklauf! Wenn noch nichtgeschehen, dann kannst Du Dich immer noch äußern: www.bit.ly/djbumfrage

 

***kein Entfernungsartikel im Berner Kundgebungsreglement***

Knapp hat das Berner Stimmvolk den im Berner Kundgebungsreglement vorgesehene Entfernungsartikel am 13. Juni 2010 abgelehnt. Eine weitere Hürde im Marathon gegen die Einschränkung der Kundgebungsfreiheit in der Bundeshauptstadt ist bewältigt. Vielleicht Zeit,den Spieß umzudrehen und eine Abschaffungdes Kundgebungsverbotes während den Parlamentssessionen zu fordern? Wer Lust hat mitzumachen, soll sich gerne im Sekretariat melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

***Vernehmlassungen djb***

Vernehmlassung: Die djb haben sich zur Integrationsgesetz und zur Verordnung über die Entschädigung der amtlich bestellten Anwältinnen und Anwälte vernehmenlassen. Die Stellungnahmen sind auf der Webseite einsehbar. (www.djs-jds.ch, Bern, Vernehmlassungen).

***Mittagsveranstaltungen***

Bezüglich Mittagsveranstaltungen gibt es folgende Ankündigungen:

Dienstag, 21. September 2010: Referatvon Gerhard Hauser, Rechtsanwalt in Bern, zur Unterscheidung zwischen Steuerhinterziehung und Steuerbetrug in derRechts- und Amtshilfe.

Dienstag, 12. Oktober 2010: Referat von Kurt Affolter, Rechtsanwalt, Lehrbeauftragter FH und Mitinhaber desInstituts für angewandtes Sozialrecht, zumneuen Erwachsenen- und Kindesschutzrecht und der Umsetzung im Kanton Bern.

Die Einladungen sind in der Beilage (und sind auf der Webseite einsehbar: www.djs-jds.ch,Bern, Mittagsveranstaltungen).

Vorschläge für weitere Mittagsveranstaltungen werdengerne entgegengenommen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

***djb-Mitgliederliste***

In der Beilage findest Du die aktuelle Mitgliederliste,sie ist für den internen Gebrauch. Die djb sind inzwischen auf 160 Mitglieder angewachsen!

Wer will, kann die Mitgliederliste elektronischzugestellt erhalten, Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

***Anwalt der ersten Stunde***

Mit der neuenStrafprozessordnung haben Angeschuldigte von der ersten Einvernahme an dasRecht auf einen Anwalt. Der BAV und die djb erstellen weiterhin eine Pikettliste. StrafverteidigerInnen, die beim Pikett mitmachen, müssen sich zur Weiterbildungverpflichten. Im Gegenzug hat die Oberstaatsanwaltschaft die Verbindlichkeitder Pikettliste versprochen. Die Angeschuldigten erhalten von derKantonspolizei ein Merkblatt über Ihre Rechte und eine Kontaktmöglichkeit mit den Pikettstrafverteidi-gerInnen. Es folgen weitere Informationen über dieTeilnahme am Pikett und an der Weiterbildung.

***Reitschuleabstimmung***

Die djb-Mitglieder haben exclusiv Gelegenheit, an einer Führungdurch die Reitschule teilzunehmen. Wir werden die Räumlichkeiten und die Aktivitäten der Reitschule kennen lernen, die Führung dauert 90’ und anschliessendgibt es einen Apéro. Vielleicht hast Du Gelegenheit, DeineN (Arbeits-) KollegInmitzubringen.

Die Führung findet am Freitag, den 3. September um 18h statt.Treffpunkt: vor dem Eingangstor. Bitte anmelden bis zum 31. August 2010: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

***plädoyer***

Während der Umstrukturierunghaben offenbar nicht mehr alle Mitglieder das Plädoyer erhalten. Bitte im Sekretariat melden, wenn Euch das Heftnicht mehr zugestellt wird!

***IV-Gutachten***

Um die ParlamentarischeInitiative betreffend fairen Gutachtenvon Margret Kiener-Nellen medial zu unterstützen, suchen wir noch einmal Betroffene, die bereit sind,JournaltistInnen ihre Geschichte zu erzählen. Es sind Personen gesucht, die trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen keine Rente erhalten haben. Betroffenkönnen sich gerne melden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder 079 703 24 21.

***gewaltbetroffene Migrantinnen ***

Die SchweizerischeBeobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht verfasst einen Bericht zumThema gewaltbetroffene Migrantinnen. Schwerpunkt ist der Entzug / die Nichtverlängerung der Aufenthaltsbewilligung vonMigrantinnen, die sich wegen Gewalt in der Ehe trennen oder scheiden lassen.Die Beobachtungsstelle will anhand von Einzelfällenaufzeigen, wie die Situation der betroffenen Frauen und wie die Behördenpraxisist.

Falls Du in der Praxis mit der Problematik konfrontiert bist, melde Dich doch bitte bei der Beobachtungsstelle(die Fälle werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonymisiert):

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

031381 45 40

***neueR GeschäfsführerIn gesucht***

Wie Du der beiliegendenStellenausschreibung entnehmen kannst, trete ich per 01. März 2011 als Geschäftsführerin zurück, es warten neue Herausforderungen und nach vier Jahrenist es Zeit für frischen Wind! Den Job kann ich wärmstens empfehlen, es gibt viel Freiraum und erst recht viel zu lernen.

Mit herzlichen Grüssen

Simone, Sekretariat djb