TERMINE

Wir treffen uns ab 18.30 Uhr zum gemütlichen Beisammensein im Seebad Luzern.

Bei schönem Wetter kann bis um 20 Uhr ein Bad im See genommen werden (Badeanzug nicht vergessen). Bei schlechtem Wetter (Regen, Gewitter, starker Wind) bleibt das Seebad geschlossen. Sollte also just an diesem Abend ein Sturm über Luzern hereinbrechen und das Seebad geschlossen sein, treffen wir uns eine Woche später an der gleichen Stelle. Auskunft, ob der Anlass stattfinden wird, findet ihr am entsprechenden Tag ab 14 Uhr auf der Webseite der DJL.

Bitte beachtet, dass der Zutritt zum Seebad während dem Badebetrieb (bis 20 Uhr) kostenpflichtig ist. Die DJL offeriert das erste Getränk. Die Kosten für weitere Getränke und allfällige Snacks (saisonale Salate, ein Stück Fleisch, hausgemachte Sommerküche und warme Panini für den grossen und kleinen Hunger, Glace, Kaffee, Mineral, eiskaltes Bier und karibische Drinks zur Abkühlung und Erfrischung) sind selber zu übernehmen.


Rund vier von zehn Personen in der Schweiz leben in einem verschuldeten Haushalt (Leasing, Konsumkredit, Ratenzahlung, Kreditkartenrechnung, Kontoüberziehung, Steuer- und Krankenkassenschulden sowie private Schulden usw.). So erstaunt es nicht, dass in rechtlichen Streitigkeiten, seien es z.B. familienrechtliche Auseinandersetzungen oder im Bürgerrechtsverfahren, nicht selten noch solche Schulden der Klientschaft auftauchen und z.B. bei der Festsetzung von Unterhaltsbeiträgen berücksichtigt werden. Doch sind diese Forderungen gegenüber der Klientschaft überhaupt rechtlich durchsetzbar?

An dieser Mittagsveranstaltung besprechen Konrad Rothenbühler und David Furger, Advok Rechtsanwälte, die Schnittstellen zum Konsumkreditgesetz (KKG), zeigen Anzeichen für nichtige und unzulässige Kreditverträge auf und erläutern, wie Anwältinnen und Anwälte der überschuldeten Klientschaft rechtlich beistehen können.

Dienstag, 3. September 2019, 12:15 - 13:00 Uhr, danach Mittagslunch

Stube im Progr, Atelier 012 (Westflügel), Speichergasse 4, 3011 Bern

Für die Veranstaltung selbst ist keine Anmeldung erforderlich. Für den Austausch nach der Veranstaltung werden  zum Selbstkostenpreis Getränke und Sandwichs für diejenigen Mitglieder, die sich bis am 30. August 2019 auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, organisiert. 


19.30 Uhr

zm-rechtsanwaelte
Burgerstrasse 17
6000 Luzern 7

Die offene Vorstandssitzung der Demokratischen Juristinnen und Juristen Luzern steht allen Vereinsmitgliedern offen, vgl. Art. 8 der Statuten.

Wer eine Einladung mit Traktandenliste erhalten möchte, kann sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.


Immer wieder werden AktivistInnen, die Menschen bei ihrer Flucht helfen, kriminalisiert – insbesondere wegen Verstosses gegen Art. 116 AIG. In Zusammenarbeit mit der Autonomen Schule Zürich organisieren die DJZ am 19. September 2019 eine Veranstaltung über und gegen diese stossende Praxis.  Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen folgen.


Referat von Prof. Dr. iur. Helen Keller
Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte,Lehrstuhlinhaberin für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht an der Universität Zürich

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Kollegienhaus Universität Basel (Petersplatz 1), Raum 035

Die "Justiz-Initiative" möchte das Wahlsystem für Bundesrichterinnen und Bundesrichter in der Schweiz neu organisieren. Anstelle einer Wahl durch die Bundesversammlung für eine Amtszeit von 6 Jahren sollen die Richterinnen und Richter neu von einer durch den Bundesrat bestimmten Fachkommission vorab ausgewählt und schliesslich durch ein Losverfahren bestimmt werden. Die Amtszeit soll nicht mehr beschränkt sein, sondern fünf Jahre nach Erreichen des ordentlichen Rentenalters enden. Damit entfällt eine Wiederwahl.
Die Initiative gibt Anlass dazu, kritisch darüber nachzudenken, wie Richterwahlen organisiert werden müssen, um eine von der Legislative und Exekutive unabhängige Justiz zu gewährleisten. Zudem werden die Anforderungen an die Unabhängigkeit eines Gerichts gemäss der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte erläutert.

Im Anschluss an das Referat gibt es die Möglichkeit, bei einem Apéro, gemeinsam über die Initiative zu diskutieren.

Flyer


19.30 Uhr

zm-rechtsanwaelte
Burgerstrasse 17
6000 Luzern 7

Die offene Vorstandssitzung der Demokratischen Juristinnen und Juristen Luzern steht allen Vereinsmitgliedern offen, vgl. Art. 8 der Statuten.

Wer eine Einladung mit Traktandenliste erhalten möchte, kann sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.


19.30 Uhr

zm-rechtsanwaelte
Burgerstrasse 17
6000 Luzern 7

Die offene Vorstandssitzung der Demokratischen Juristinnen und Juristen Luzern steht allen Vereinsmitgliedern offen, vgl. Art. 8 der Statuten.

Wer eine Einladung mit Traktandenliste erhalten möchte, kann sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.