An der Uni Zürich trifft sich unter dem Namen "Kritische Jurist*innen" eine Gruppe von linken Jus-Studentinnen und Studenten regelmässig, um sich mit (rechts-)politischen Themen auseinanderzusetzen. Die Kritischen Jurist*innen wurden ursprünglich von der DJZ gemeinsam mit der kriPo (Kritische Politik an der Uni Zürich) ins Leben gerufen. Die DJZ arbeiten nach wie vor mit den Kritischen Jurist*innen zusammen.


An den Treffen der Kritischen Jurist*innen werden rechtspolitische Themen diskutiert, Gerichtsentscheide kritisch gelesen, Entwicklungstendenzen im Recht hinterfragt und die Bedeutung und die Legitimität bzw. Illegitimität des bestehenden Rechtssystems generell ergründet. Zudem organisieren die Kritischen Jurist*innen Vorträge, Gerichtsbesuche und Diskussionsrunden für interessierte kritische Jus-Studentinnen und Studenten.

Die Kritischen Jurist*innen treffen sich während dem Semester jeweils am letzten Donnerstag im Monat um
18:00 Uhr
im kriPo Büro an der Rämistrasse 62. Interessierte können gerne vorbeischauen.

 

Mehr Infos findet ihr auf:

www.facebook.com/kriJurUZH